Specialized Turbo S

nur geil

Ganz ehrlich: wer die Möglichkeit hat solch ein Bike zu fahren und sie nicht nutzt, dem ist nicht zu helfen! Denn dieser Hobel macht einfach nur Spaß. 

Jenseits aller Freude empfehlen wir das Turbo, wie alle 45er, als Pendlerfahrzeug um unangestrengt und somit unverschwitzt an den Arbeitsplatz zu gelangen. Ob dies tatsächlich gelingt soll folgende Testfahrt klären.

Gestartet wird mit 96% Akkuladung und in der höchsten Unterstützungsstufe.

Specialized Turbo S

Der erste Teil führt von Kuppenheim über Ebersteinburg nach Baden-Baden.

Specialized Turbo S gen Ebersteinburg

Hierbei war die oberste Priorität wirklich völlig unangestrengt von A nach B zu gelangen. Dies hatte zur Folge, dass die Geschwindigkeit in den steileren Abschnitten auf ca. 12km/h sank. 

Specialized Turbo S

Sich aber im Schnitt auf 17-19km/h eingependelt hatte. Was natürlich immer vom Einsatzwillen und Kondition des Fahrers abhängig ist.

Specialized Turbo S

Baden-Baden

Specialized Turbo S in Baden-Baden

Lichtentaler Allee

Specialized Turbo S in Lichtentaler Allee

Der Rückweg führte bei stürmischem Gegenwind über Baden Oos und Haueneberstein zurück nach Kuppenheim.

Hierbei hat der bärenstarke Antrieb bei dem einen oder anderen Autofahrer für staunende Gesichter gesorgt. Sind doch 40km/h ruckzuck und ohne Mühe erreicht.

Specialized Turbo bärenstark

Zurück in Kuppenheim ist dem Fazit von komoot nichts mehr hinzuzufügen!

Das Turbo haben wir nur auf Anfrage immer mal wieder für eine Woche da. Wer sich davon unabhängig einen Eindruck der 45er E-Bikes verschaffen möchte, der kann dies auf unserem blueLABEL CHARGER tun.

Specialized Turbo - Power pur