Kona Major Jake

Die Leichtigkeit des Seins

Also wenn inklusive dem Chef drei Leute beim Kastner privat Konacrosser fahren, dann kann das so langweilig ja nicht sein.

Auf meine mehrfach ungläubige Nachfrage wurde mir von allen Seiten versichert, dass so ein Crosser definitiv trailtauglich sei.  Und hey, wer bin ich um an den Kastner Buben zu zweifeln?! 

In meinem Kopf hatte ich ständig das Bild eines Rennrads im Trail vor Augen:

 

Also ab auf meine Hometrails, die ich sonst mit dem Mountainbike unter die Räder nehme. Zum Einrollen die Waldautobahn im Fichtental... das Teil marschiert wie die Feuerwehr... man spürt die Steifigkeit des Carbons ganz deutlich: Jedes Quäntchen Leistungseinsatz mündet in sofortigen Vortrieb...

Wow, 8,5 kg - ein Hauch von Nichts...

Zur Engels- und Teufelskanzel gings jeweils über die dazugehörigen Trails...

...

...

...

Haben die Jungs vom Kastner nicht gesagt ich könne damit ALLES fahren?! Soweit so gut. Engel und Teufel habe ich bis hierher unbeschadet überstanden. Dann werde ich einen Besuch beim Wolf in seiner Schlucht bestimmt auch unbeschadet überleben...

 ...

Die größte Überraschung: ich konnte alles fahren! Klar, bergab etwas langsamer und die Linie etwas sauberer ...

Aber insgesamt hatten die Jungs recht

Danke für dieses Erlebnis!